Ein kurzer Blick 
in den
Arbeitsalltag 
unserer Schule
==> zum Video <==

Wahlmöglichkeiten bzw. Schulzweige im Ella Lingens Gymnasium

Nachdem du in der 1. Klasse (oder eventuell auch später) bzw. in der 5. Klasse (über das ORG) an unsere Schule gekommen bist, gibt es im Laufe der weiteren Jahre immer wieder die Möglichkeit, entsprechend deiner Begabungen und Interessen, verschiedenste Entscheidungen zu treffen. Auf dieser Seite erfährst du kurz die Wahlmöglichkeiten und den Zeitpunkt, wann du die jeweilige Wahl treffen musst. Um Genaueres zu den Wahlmöglichkeiten bzw. typenbildenden Gegenständen zu erfahren, kannst du an verschiedenen Stellen auch erklärende Videos anschauen.

Zweigwahl 2. Klasse auf 3. Klasse

Zwischen Mitte Dezember und Anfang Jänner der 2. Klasse musst du dich entscheiden, ob du in den folgenden Jahren (also ab der 3. Klasse) das Gymnasium oder das Realgymnasium besuchen willst. Diese Entscheidung ist wichtig, da sich diese Wahl auf den Unterricht der folgenden 6 Jahre in unserer Schule auswirkt (=> Video <=). Im gymnasialen Zweig wirst du dann verpflichtend Französisch (=> Video <=) ab der 3. Klasse und ab der 5. Klasse Latein (=> Video <=) haben. Der realgymnasiale Zweig unterscheidet sich im Vergleich zum gymnasialen Zweig dadurch, dass du weiterhin in der 3. und 4. Klasse 2 Stunden Werken (=> Video <=) und in der 4. Klasse zusätzlich noch 2 Stunden Geometrisch Zeichnen (=> Video <=) hast. Ebenso hast du je 1 Stunde mehr Mathematik und Biologie.

Wohin nach der 4. Klasse?

Am Ende der 4. Klasse musst du dich entscheiden, welchen Weg du künftig wählst. Im Gegensatz zur Zweigwahl in der 2. Klasse gibt es hier eine große Anzahl von Möglichkeiten. Entweder besuchst du weiterhin unsere Schule oder du entscheidest dich für einen anderen Ausbildungsweg (Lehre; berufsbildende Schule…). Diesbezüglich gibt es eine ausführliche Berufsberatung durch unsere Bildungsberaterinnen bzw. einen BIWI - Berater an der Schule. Heuer haben bereits alle Eltern der SchülerInnen der 4. Klasse einen Informations - Link durch den/die KlassenbetreuerIn erhalten.

Sprachwahl für die 5.Klasse

Hast du vor, auch nach der 4. Klasse an unserer Schule zu bleiben, musst du am Beginn des 2. Semesters im Realgymnasium (RG) bzw. auch im Oberstufenrealgymnasium (ORG) für die 5. Klasse eine zusätzliche neue Sprache wählen. Hier stehen die Sprachen Französisch (=> Video <=), Latein (=> Video <=) bzw. Spanisch (=> Video <=) zur Wahl. Ob du dann jene Sprache besuchen kannst, die du bevorzugst, kommt aber auch auf die Anzahl der InteressentInnen an.

Wahlplichtfächer ab der 6. Klasse

Zu Beginn des 2. Semesters in der 5. Klasse kannst du ganz nach deinen Interessen in jedem Zweig entweder Gegenstände, die du schon besuchst, vertiefen (Wahlpflichtgegenstände vom Typ B) oder aber Gegenstände, die du noch nicht besuchst, neu (Wahlpflichtgegenstände vom Typ A) wählen. Insgesamt ist die Auswahl im Ausmaß von 6 Stunden (im G; ORG) bzw. 8 Stunden (im RG) zu treffen. Um dazu Genaueres zu erfahren, haben wir an unserer Schule ein Kursbuch erstellt (=> Download->Informationen <=). Ob du den Wahlpflichtgegenstand deiner Wahl auch tatsächlich besuchen wirst, kommt wieder auf die Anzahl der InteressentInnen an.

Zweigwahl bzw. Kreativwahl 6. Klasse auf 7. Klasse

Die letzte Wahl in deiner Schulkarriere am Ella Lingens Gymnasium erfolgt dann im RG bzw. ORG (=> Video <=). Zwischen Mitte Dezember und Anfang Jänner der 6. Klasse musst du dich entscheiden, ob du in den folgenden Jahren (also ab der 7. Klasse) den Zweig mit Darstellender Geometrie (=> Video <=) oder den Zweig mit naturwissenschaftlichem Schwerpunkt besuchen willst. Im naturwissenschaftlichen Zweig gibt es dann auch Schularbeiten in Physik und Biologie bzw. mehr Stunden in Chemie (=> Video <=).

Neben dieser Entscheidung musst du dich, unabhängig vom gewählten Zweig, entscheiden, ob du in der 7. und 8. Klasse entweder Musik oder Bildnerische Erziehung besuchen willst.

Alle Entscheidungen haben letztlich Auswirkung auf die Wahl deiner möglichen Maturafächer bzw. auf deine weiteren Bildungsentscheidungen nach der Matura.

Mag. Walter Schiller

Go to Top